Seite drucken

Die ideale Alternative für eigene Zähne: das Implantat

Implantate sind mit höchster Präzision gefertigte künstliche Zahnwurzeln, die durch einen operativen Eingriff fest im Kiefer eingepflanzt werden. Sie sind schrauben- oder zylinderförmig und durchschnittlich 8 bis 16 Millimeter lang. Dank dieser künstlichen, festsitzenden Wurzel lassen sich sowohl einzelne Zähne ersetzen als auch größere Zahnlücken überbrücken.

Implantate bestehen aus dem körperverträglichen Metall Titan und weisen eine speziell bearbeitete Oberfläche auf, die das Verwachsen mit dem umgebenden Knochengewebe optimal unterstützt.

Implantate bestehen aus mehreren Komponenten:

  • Auf den Implantatkörper aus Titan (1) ...
  • ... wird der sogenannte Kronenaufbau (2) aufzementiert oder verschraubt.
  • Der eigentliche Zahnersatz - Krone, Brücke, Vollprothese - wird auf den Kronenaufbau aufgesetzt. Er wird in der Fachsprache "Suprakonstruktion" (3) genannt.

Bildergalerie

Es gibt weltweit die unterschiedlichsten Hersteller von Implantaten, die unterschiedliche Qualität zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Aufgrund unserer täglichen Praxis-Erfahrung verwenden wir ausschließlich  Implantate und Implantatkomponenten aus deutscher bzw. schweizer Fertigung (siehe  Links ). Diese erfüllen sämtliche europäischen ISO und DIN Normen und sind unserer Erfahrung nach die hochwertigsten Materialien.

Implantate bieten viele Vorteile und tragen dazu bei, die Lebensqualität zu erhöhen. Ob bei Sportunfällen, Zahnverlust durch Karies oder Parodontose: Implantate bieten die ideale und dauerhafte Lösung.

Medizinische Vorteile:

  • Der Einsatz von Implantaten schützt und stabilisiert die Nachbarzähne.
  • Implantate übertragen die Kaukräfte auf den Kieferknochen und stellen so einen wichtigen Reiz für den Erhalt des Knochen- und Stützgewebes dar.
  • Durch Implantate wird ein fortschreitender Rückgang des Kieferknochens verhindert.
  • Bei Implantaten tritt kein Karies auf, keine Parodontose und es besteht weder die Gefahr einer Nervenentzündung noch die der Bruchgefahr.

Funktionelle Vorteile:

  • Implantate werden nicht als Fremdkörper empfunden - schnell entsteht das Gefühl, es handle sich um die eigenen Zähne.
  • Implantate bieten optimale Biss- und Kaufähigkeit.
  • Im Vergleich zu herkömmlichen Zahnprothesen bietet ein implantatgetragener Zahnersatz festeren Halt und verursacht keine Druckstellen. Benachbarte Zähne müssen zudem nicht abgeschliffen werden.

Ästhetische Vorteile:

  • In vielen Fällen sind hochwertige, natürliche Zahnnachbildungen, die als solche kaum zu erkennen sind, erst durch Implantate möglich.
  • Implantate haben positive Auswirkungen auf die gesamte Gesichtsmimik, die Aussprache und den Geschmackssinn.

Die Zahlen sprechen für sich. Sehen Sie hier die Haltbarkeitswahrscheinlichkeit nach 10 Jahren:

  • Brücken auf Zähnen: 70 %
  • Kronen auf Zähnen: 70-75 %
  • Kronen auf toten Zähnen: 50 %
  • Herausnehmbarer Zahnersatz: 35-40 %
  • Implantate: 95 %